Dampfbügelstation oder Dampfbügeleisen? Was ist besser?

Für die meisten Menschen ist Bügeln eine der unliebsamsten Aufgaben im Haushalt, die lange dauert und nicht viel Freude macht. Genau deshalb ist es so wichtig, sich für eine Variante zu entscheiden, mit der die Arbeit einfach von der Hand geht. Hier hat man in der heutigen Zeit die Wahl zwischen einer Dampfbügelstation und einem Dampfbügeleisen – doch wo liegen die Unterschiede und welche Lösung ist die bessere? Alles Wichtige zum Thema erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Dampfbügelstation oder Dampfbügeleisen – was ist was?

Prinzipiell arbeiten beide Geräte mit Wasserdampf, der Falten in Textilien gemeinsam unter Einwirkung von Hitze effektiv glättet. Der Dampf dringt in die Fasern der Kleidungsstücke ein und bringt diese zum Aufquellen. Auf diese Weise können sie hervorragend geglättet werden. Dennoch gibt es Unterschiede: Wenn man mit einem normalen Dampfbügeleisen arbeitet, tritt der Dampf unmittelbar aus der Bügelsohle aus, hier gibt es ein spezielles Ventil, aus dem der Dampf mit rund 130 Grad Celsius ausströmt. Dies ist bei der Bügelstation ähnlich, allerdings ist die Dampfphase hier etwas kürzer und es tritt deutlich weniger Dampf aus dem Gerät aus.

Wichtig ist, sich nicht direkt für das erstbeste Modell auf dem Markt zu entscheiden, sondern im Vorfeld einen sorgfältigen Bügelstation Test durchzuführen – ganz egal, welche Variante man wählt. Im Internet ist dies besonders einfach: Gerade weil die Auswahl der Geräte auf dem Markt immer größer wird, sollten die einzelnen Produkte miteinander vergleichen werden. Vor allem die Leistung, der Energieverbrauch und die Größe des Wassertanks spielen hier eine nicht unwichtige Rolle.

Welche Vorteile bietet eine Dampfbügelstation?

Zudem besitzen Bügelstationen einen zusätzlichen Dampferzeuger, der in der Basis untergebracht ist. Das Wasser wird hier auf bis zu 40 Grad Celsius aufgeheizt und gelangt anschließend mit entsprechend hohem Druck durch einen Schlauch in das Bügeleisen. Weil der zusätzliche Wassertank relativ viel Volumen aufweist, kann man recht lange durchgehend damit arbeiten, allerdings nimmt eine Dampfbügelstation natürlich auch deutlich mehr Platz in Anspruch als ein einfaches Dampfbügeleisen. Ein weiterer Vorteil, der sich daraus ergibt, ist, dass der Wassertank deutlich seltener nachgefüllt werden muss.

Welche Vorteile bietet ein Dampfbügeleisen?

Der wohl größte Vorteil, den ein Dampfbügeleisen mit sich bringt, ist, dass es mit Wasserdampf arbeitet. Zwar kann auch ein gewöhnliches Bügeleisen kleine Dampfmengen produzieren, allerdings reichen diese in der Regel nicht dazu aus, um die Wäsche schnell und perfekt glätten zu können. Hier ist der Druck längst nicht so hoch wie bei einem Dampfbügeleisen, was das Bügeln viel leichter macht.

Auch muss natürlich erwähnt werden, dass Dampfbügeleisen deutlich preiswerter im Handel erhältlich sind als Dampfbügelstationen – zudem ist ein flexibleres, handlicheres Arbeiten mit ihnen möglich. Die meisten modernen Geräte auf dem Markt sind darüber hinaus schon nach wenigen Minuten voll aufgeheizt und umgehend einsatzbereit.

Welche Nachteile hat das Dampfbügeleisen gegenüber der Dampfbügelstation?

Grundsätzlich ist es so, dass ein Dampfbügeleisen immer die bessere Wahl gegenüber einem normalen Bügeleisen ist, da es einfach leistungsstärker arbeitet. Der einzige Nachteil ist hier, dass sie keine so hohe Leistung bieten wie eine Dampfbügelstation. Letztere verfügt über einen separaten Wassertank und kann auf diese Weise deutlich mehr Dampf produzieren – damit entfällt das häufige Nachfüllen. Darüber hinaus wird der Dampf in einem speziellen Generator produziert, der mit mehr Druck arbeitet als ein Dampfbügeleisen es kann. Das zeigt sich jedoch auch im Preis: Die Dampfbügelstation ist in den meisten Fällen doppelt so teuer wie ein einfaches Dampfbügeleisen. Trotzdem bleibt zu sagen, dass sich die Investition ohne Zweifel rentieren wird, wenn man sich für ein hochwertiges Produkt entscheidet. Mit diesem kann man dann in der Regel über mehrere Jahre hinweg zuverlässig arbeiten.

Fazit: Für jeden Bedarf findet sich eine passende Variante

Fallen größere Wäschemengen an, ist die Dampfbügelstation ideal. Auch zum Bearbeiten großflächiger Textilien, wie zum Beispiel Bettwäsche, eignet sich das Gerät hervorragend. Für den normalen Hausgebrauch oder in Single-Haushalten mit einem geringen Wäscheaufkommen kann jedoch auch ein hochwertiges Dampfbügeleisen schon vollkommen ausreichen. Diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen, zumal natürlich auch das persönliche Empfinden bei der Arbeit eine wichtige Rolle spielt.

Dennoch zeigt sich: Die Dampfbügelstation ist weniger flexibel als ein einzelnes Bügeleisen, arbeitet dafür aber in der Regel leistungsstärker und ist optimal dazu geeignet, auch höhere Wäscheaufkommen in kurzer Zeit bügeln zu können.

Hier gelangen Sie zur besserwohntipps.de Startseite

Kategorien Alles Wissenswerte,Haus

Lass eine Antwort da

Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.