Einfache Plätzchen Backen – mit Rezepten

Die Weihnachtstage nahen – wo bleiben die ersten Plätzchen?

Ihre Kinder warten schon Krümelmonster spielen zu dürfen und die ersten Weihnachtsplätzchen zu probieren. Da wird es Zeit für einfache Plätzchenrezepte zu Beginn oder für ein schnelles Plätzchenrezept, um die großen Kinderaugen und ihre Leckermäuler zu befriedigen.

Einfacher Plätzchenteig – schnell gemacht – Beispiel Spritzgebäck

Spritzgebäck ist deshalb so beliebt, weil die Kinder gern mit der Spritztüte arbeiten und außer einem „S“ auch eigene Formen spritzen dürfen.

Die Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g feiner Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 g gemahlene Haselnüsse optional
  • 500 g Mehl

Sie rühren die Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig und geben die Nüsse und das Mehl hinzu und verarbeiten alles zu einem Teig. Den Teig füllen Sie in einen Spritzbeutel und spritzen ihn auf ein gefettetes und gemehltes Backblech. Sie backen 12 bis 15 Minuten mit 175 – 190 Grad. Oder Sie haben ihn als Knetteig gemacht. Dann kühlen Sie ihn über Nacht und drehen ihn durch einen Zusatz vom Fleischwolf und kühlen noch eine Stunde auf dem Backpapier. Backen 10-15 Min. bei 200 Grad. Tauchen Sie die fertigen Plätzchen halb in geschmolzene Kuvertüre.

Einfache Butterplätzchen zum Ausstechen

Immer wieder beliebt sind Butterplätzchen zum Ausstechen, wobei die meisten Plätzchen mit Butter gemacht werden, weil die einfach zu machen sind und lecker schmecken. Kinder sind auch begeisterte Bäcker. Gemeinsam Backen schmeckt hinterher doppelt gut.

Die Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 6 Eigelb
  • geriebene Zitronenschale unbehandelt
  • eine Prise Salz
  • etwas Kaffee
  • Hagelzucker, gehackte Mandeln, Puderzucker

Sie geben das Mehl auf eine Unterlage und drücken eine Mulde hinein. Die Butter setzen Sie in Flöckchen an den Rand und geben das Eigelb in die Mulde. Dazu kommen die Zitronenschale und das Salz. Sie kneten nun alles zu einem Teig, den Sie in der geschlossenen Schüssel mindestens eine Stunde kühlen. Auf einer bemehlten Unterlage rollen Sie den Teig 2-3 mm dick aus und stecken mit ihren Förmchen die Plätzchen aus.

Wenn Sie ein Eigelb mit einem TL Kaffee mischen und  die Plätzchen bestreichen, isst das Auge später mit. Sie können sie auch mit Hagelzucker oder gehackten Mandeln bestreuen. Oder die Kinder bemalen sie mit Saftgefärbtem Puderzucker.

Backen können Sie 8 – 10 Min. bei 180 bis 200 Grad in der Ofenmitte.

Einfache Plätzchen – mal ohne Butter

Zimtsterne sind mit einem schnellen Plätzchenteig einfach und lecker gemacht mit wenigen Zutaten:

  • 4 Eiweiße
  • eine Prise Salz
  • 300 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 400 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 TL Zimt

Sie schlagen das Eiweiß mit dem Salz steif, sieben den Puderzucker darunter und tropfen den Zitronensaft hinein. Vier bis fünf Esslöffel stellen Sie kalt. Sie heben Nüsse, Schale und Zimt unter und kneten. Den Teig rollen Sie 1, 2 cm dick aus und stechen Plätzchen heraus, die Sie mit dem restlichen Eischnee bestreichen. Backen können Sie etwa 20 Min. bei 160 Grad.

Fazit

Einfache Plätzchen lassen sich tatsächlich schnell und einfach herstellen. Wenn Sie die Familie einspannen, haben alle ihren Spaß beim Backen und naschen. Wichtig beim Backen ist, dass Sie den Ofen vorheizen und nehmen Sie nicht mehr Mehl als im Rezept. Viel Spaß beim Backen wünscht besserwohntipps.de!

 

Kategorien Hobby

Lass eine Antwort da

Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.