Körperfettanteil messen für mehr Gesundheit – Wissenswertes

Körperfett messenDas individuelle Idealgewicht und eine sportliche Figur zu erreichen steht bei vielen Menschen im Mittelpunkt ihrer Freizeitaktivitäten. Man treibt Sport und geht verschiedenen Diäten nach. Ein Aspekt wird aber oft auf dem Weg zum Wohlfühlen übersehen. Der Anteil an Körperfett im Körper ist eine Kenngröße, die bei einem derartigen Vorhaben nicht aus den Augen verloren werden sollte. Aber was genau ist Körperfett eigentlich und welche Rolle spielt es in unseren Körpern?

Weiß, oder braun

Spricht man von Körperfett, dann meint man das weiße Körperfett. Die eigentlich gelbliche Substanz ist im Körper unter der Haut und rund um die Organe angelegt. Die Fettzellen speichern Energie in Form von Fett und Wasser. Neben dem weißen Körperfett gibt es auch braunes, das Energie direkt in Wärme umwandeln kann. Das braune Körperfett ist bei Säuglingen noch sehr stark ausgeprägt, bildet sich aber mit zunehmenden Alter rasch zurück. Es ist in der Lage aktiv Wärme zu erzeugen und verbraucht dafür sehr viel Energie. Das braune Körperfett wird intensiv erforscht und ist sicher ein Hoffnungsträger in der Bekämpfung von Übergewicht.

Körperfettanteil

Ein erhöhter Körperfettanteil ist auf jeden Fall gesundheitsschädlich und sollte gesenkt werden. Das zusätzliche Gewicht belastet darüber hinaus den Organismus. Entscheidend dafür, ob die Fettverteilung gesundheitsgefährdend ist oder nicht, ist der Körperfettanteil. Die Ermittlung des Körperfettanteils ist allerdings eine sehr komplexe Angelegenheit. Die Messung mit einer Körperfettwaage ist zwar ein einfacher und rascher Vorgang, allerdings gilt es, einige Dinge bei der Messung zu beachten. So sollte man sich zuerst mit dem Messverfahren an sich auseinandersetzen.

BIA – Bioelektrische Impedanzmessung

Bei der BIA, oder Bioelektrischen Impedanzmessung wird ein schwacher Strom an den Körper angelegt. Dafür sind in der klassischen Köperfettwaage zwei Metallplatten verbaut, auf denen man während der Messung steht. Der Fettanteil wird auf Basis des elektrischen Widerstands des Körpers ermittelt. Die Messung mit nur zwei Metallplatten in der Waage hat den Nachteil, dass in erster Linie der Körperfettanteil der unteren Körperhälfte gemessen wird. Um den Fettanteil im Oberkörper zu ermitteln, stehen Körperfettmessgeräte zur Verfügung, die während der Messung in beiden Händen gehalten werden. Diese Handgeräte funktionieren genauso, wie die Messung über die Füße.

8-Punkt-Messung

Um einen aussagekräftigen Wert zu erhalten, empfiehlt sich der Einsatz eines Körperfettmessgeräts mit integriertem Handteil. Man misst auf der Waage stehend mit dem Handteil in der Hand und hat somit an Händen und Füßen Kontakte. Die Messung ist entsprechend genauer, als wenn man nur Unter- oder Oberkörper vermisst. Moderne Geräte arbeiten über Funk und einige Geräte sind auch in der Lage über Wlan Daten an einen Server zu übertragen. Zusammen mit einer App oder einer Website kann die Entwicklung des Körperfettanteils ausgewertet werden.

Neben der Wahl des Geräts gilt es noch den Zeitpunkt der Messung zu beachten. Es sollte morgens nach dem Toilettengang, also mit leerer Blase, möglichst täglich zur selben Uhrzeit gemessen werden. So erhält man auf jeden Fall vergleichbare Werte.

Der Caliper – Die Körperfettzange

Die Körperfettzange ist ein günstiges Messgerät, das zur Bestimmung der Dicke von Hautfalten dient. Für die Messung fasst man die Haut mit zwei Fingern und bildet so eine Hautfalte. Mit der Körperfettzange wird dann die Dicke der Falte bestimmt. Anhand verschiedener Formeln und der Messung an bis zu 10 vorgegebenen Punkten kann der Körperfettanteil berechnet werden.

Eine weitere, sehr kostengünstige Variante der Körperfettbestimmung bzw. der Bestimmung einer möglichen Gesundheitsgefährdung ist die Verwendung eines Maßbands. Durch die Messung des Bauchumfangs lässt sich sehr einfach eine Gefährdung feststellen.

Gefährlicher Energiespeicher

Körperfett birgt eine ganze Reihe von Risiken. Die Belastung des Organismus, aber auch das Schnarchen, das von Adipositas begünstigt wird, sind nicht zu unterschätzende Gefahrenquellen. Eine Reduktion des Körperfettanteils sollte auf jeden Fall in Angriff genommen werden. Ein Körperfettmessgerät sollte in keinem Heim fehlen. Umfassende Informationen und eine Beschreibung sämtlicher Messmethoden finden Sie unter http://www.koerperfett-analyse.de.

Kategorien Hobby

Lass eine Antwort da

Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.